Mitglied werden

Newsletter – direkt in Dein Postfach

Du möchtest keine Infos rund um WiduLand verpassen?

Stimme des 1. Vorsitzenden

Wenn wir alle mehr Klima- und Umweltschutz erreichen wollen, müssen mehr Menschen auf die Bahn umsteigen. Für die Initiative WiduLand ist es daher unstrittig, dass die Deutsche Bahn ihren Güter-, Personen- und Regionalverkehr ausbauen muss. Die Ausgestaltung dieses Plans mit dem Bau einer völlig neuen ICE-Schnelltrasse zwischen Bielefeld und Hannover halten wir für absolut unverhältnismäßig:
👉🏻 Ein Milliardenprojekt, das alles andere als ressourcenschonend ist.
👉🏻 Ein Vorhaben, von dem es bis heute keine konkreten Planungen, keine detaillierten Informationen zum angedachten Streckenverlauf gibt.
👉🏻 Ein Plan, für den mal eben ein neues Gesetz verabschiedet wurde, das Klage- und Widerspruchsmöglichkeiten betroffener Bürgerinnen und Bürger einschränkt.

Und warum das alles? Um dem „Deutschlandtakt“ zu genügen und die Strecke Bielefeld-Hannover 18 Minuten schneller als bisher zu schaffen! Dafür soll unsere Natur und Landschaft zerschnitten werden?! Dafür sollen die Lebensräume zahlreicher Tiere zerstört und Sozialräume durchtrennt werden?!

Die Initiative WiduLand ist sicherlich keine radikale Vereinigung von Bahngegnern. Aber die Initiative ist ein Zusammenschluss von Menschen, die einen maßvollen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen und unseren öffentlichen Geldern erwarten.
👉🏻 Wir fordern, dass der Naturschutz und die Schonung unserer Landschaft im Entscheidungsprozess das gleiche Gewicht erhalten wie der Anspruch an Mobilität und Höchstgeschwindigkeiten!
👉🏻 Wir fordern den Ausbau der vorhandenen Strecke, anstelle eines kompletten Neubaus!
👉🏻 Wir wollen den Widerstand in der Region bündeln und mit vielen Mitgliedern eine starke Stimme gegen dieses Vorhaben sein!

Dirk Schitthelm, 1. Vorsitzender